Reise über den Regenbogen

Laika - sie folgte ihrer Freundin Pecas...

Eine weitere liebe Seniorin, die wir auch letztes Jahr auf der Website hatten, (sie hätte sogar einen Platz in Deutschland bekommen, konnte aber wegen ihres schlechten Gesundheitszustandes nicht die lange Fahrt hierher auf sich nehmen)  folgte Pecas nach ein paar Tagen.... dieses Hundemädel war seit 2002 im Tierheim, eine unglaublich lange Zeit. Leider war es ihr nicht mehr vergönnt, eine eigene kleine Familie zu haben - aber wir wissen, dass sie in Lleida ihre Heimat hatte und von den Volunteers sehr geliebt wurde - alles alles Gute, Du tolle Hündin, wir werden Dich nie vergessen....

Pecas - die liebenswerte Seniorin - 10 Jahre im Tierheim - hat uns verlassen....

Einige werden sich sicher noch an die liebe Pecas erinnern, die im Oktober 2013 noch einen Platz in NRW gehabt hätte, aber dann aufgrund miserabler Blutwerte im Tierheim bleiben musste, da das Risiko des langen Transportwegs zu groß gewesen wäre.... das Tierheim war ihre Heimat und leider war es ihr nicht mehr vergönnt, eine eigene Familie zu haben.... aber wie man an dem Video sieht hier, wurde sie von den Tierheimmitarbeitern sehr geliebt und nun ist die Trauer groß - liebe Pecas, die auch eine Patenschaft hatte hier, wir wünschen Dir eine gute Reise ins Paradies.... da, wo Du hingehörst...

Abschied zweier Freundinnen
Abschied zweier Freundinnen

und hier ein kleines Abschiedsvideo über sie

Die kleine Rosa lebt nicht mehr ....

Wir haben eben - 29. März 2014 - die traurige Nachricht aus Jerez erhalten, dass die kleine Welpin Rosa über die Regenbogenbrücke gehen musste. Es tut uns so Leid, dass sie kein eigenes Zuhause mehr erleben konnte....

 

Wir hoffen, dass sie jetzt, wo immer sie auch sein mag, Ruhe und Frieden findet.....

 

Wir werden Dich nicht vergessen, Rosa!

Lina - nur ein paar Tage im neuen Zuhause..

Eine schrecklich traurige Nachricht hat uns am Freitag, den 27. September 2013 erreicht:

 

Lina, die kleine lustige Seniorin, die am 22. September fröhlich und munter nach der langen Fahrt aus dem Transportauto stieg und zu einer tollen Familie kam, musste am Freitag wegen eines blutenden Tumors im Bauchraum eingeschläfert werden. Bis zuletzt war sie guter Dinge, auch noch beim Tierarzt, so dass wir davon ausgehen, dass sie wenigstens keine Schmerzen hatte. Der Tumor lag so ungünstig, dass er nicht operiert werden konnte und hatte auch schon Gewebe angegriffen....

 

Wir trauern mit der Familie aus ganzem Herzen und sind wirklich sprachlos. Unsere Freunde in Spanien weinen mit uns und können es auch noch gar nicht fassen... Es tut uns so leid, wir hätten der süßen Lina noch so viele glückliche Jahre in ihrem neuen Zuhause, in dem sie sich so wohl fühlte, gegönnt....aber gegen das Schicksal sind wir machtlos.

 

Wir denken an ihre Familie und wünschen ihr viel Kraft, um diesen Schock zu überwinden. Liebes Linchen, danke, dass Du da warst und alles alles Gute im anderen Leben...

 

Dein Tierliebe Grenzenlos-Team

Hier noch ein paar Bilder der lebensfrohen Hündin, die im Sturm alle Herzen erobert hatte - wir werden Dich nie vergessen!

Hier noch in Spanien...

... und hier bereits in Deutschland

>2