Es gibt keine angestellten Mitarbeiter, es sind alle freiwillige Helfer, die neben ihrer Arbeit so viel Zeit wie möglich im Tierheim verbringen. Das ist wirklich bewundernswert und verdient höchsten Respekt.

 

In Lleida gibt es auch noch eine Tierklinik, die rund um die Uhr geöffnet ist, dorthin werden die Hunde gebracht bei Krankheiten, ausstehenden Impfungen, Blutabnahmen für diverse Tests usw. - das kostet alles sehr sehr viel Geld, und das Tierheim hat hohe Schulden bei dieser Klinik. Das kann man ja sehr gut nachvollziehen bei dieser enormen Arbeit bei 170 Hunden, dazu täglich neue Notfälle usw.

 

Das ist die arme Ninfa
Das ist die arme Ninfa
und das der arme Salchi
und das der arme Salchi

Tägliche Arbeit beim Tierarzt in der Klinik

Barbara war am 12.10.2013 selbst in dem Tierheim, hier ihr Bericht, wen es interessiert....

Die Tiere sind von ca. 15.00 Uhr bis zum nächsten Morgen alleine, sie werden vorher in die Zwinger gebracht. Die Hunde sind überwiegend sehr sozial, uns ist es oft ein Rätsel, wie diese vergesellschaftet werden miteinander, ohne größere Auseinandersetzungen, was ein tolles Gespür für die Charaktereigenschaften und Verhaltensweisen der einzelnen Hunde voraussetzt.

 

Auffallend ist bei diesem Tierheim, WIE liebevoll und aufopfernd die freiwilligen Helfer (überwiegend Frauen) - Volunteers - mit den Hunden umgehen. Das ist sehr gut erkennbar an den Fotos und den Videos bei "Unsere Hunde": Unsere Hauptansprechpartnerin ist Olga, die uns alle Beschreibungen, Fotos und Videos der Hunde liefert, die sich um die Ausreise kümmert, um die Beantwortung weiterer Fragen unserer an den dortigen Hunden interessierten Menschen. Wenn man eine Frage hat, wird diese postwendend beantwortet, eine nicht zu unterschätzende und hervorragende Zuverlässigkeit, die die gemeinsame Arbeit sehr erleichtert.

 

 

Viel Arbeit im Sommer....
Viel Arbeit im Sommer....
... und im Winter
... und im Winter

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an Olga und all ihre Kollegen, die fantastische Tierschutzarbeit leisten.

Die oftmals von Interessenten angeforderten Katzentests können wir inzwischen auch mit "hauseigenen" Samtpfoten durchführen, denn seit Frühjahr 2017 hat unser Tierheim auch eine kleine Katzenabteilung geschaffen.

 

So wurde die arme Katze von der freiwilligen Mitarbeiterin Maira entlastet, die immer dafür eingesetzt wurde, was ihr teilweise gar nicht gefallen hat.

 

Vermittelt werden die Katzen vor Ort.

... und für Nachwuchs in der Tierheimarbeit ist auch schon gesorgt....

Und zu guter Letzt DAS Video des Jahres 2013 - so wird Maria, eine der Volunteers, begrüßt, wenn sie zu den Hunden kommt...

und hier ein Einblick in den normalen Alltag an einem normalen Wintertag in Lleida... (Januar 2015)