Tito - unser Glück auf vier Pfoten!

Hunde hatten wir immer. Aber immer nur einer. Noch einen anzunehmen, darüber haben wir nie nachgedacht.

 

Als wir dann mal so ganz entspannt auf der Couch saßen und mal ganz lässig im Internet rumsurften, blieben wir an Augen kleben, die bald unser ganzes Leben verändern sollten.

 

Wir sahen Tito in die Augen, lasen seine traurige Geschichte und ohne weiter darüber nachzudenken, war uns sofort klar "Dieser Hund gehört zu uns!" Nicht, weil er uns Leid tat, sondern weil es ohne es begründen zu können so war: "Dieser Hund gehörte zu uns!"

 

Das Glück, ihn dann auch zu bekommen, sollte auch auf unserer Seite sein....

 

Wir wurden gefragt, ob wir ihm einen anderen Namen geben wollten. Aber es ja Tito, den wir wollten. So, wie er war. Also sollte er auch Tito bleiben!

 

Dann begann das Warten, was nicht immer einfach ist. Als wir

dann endlich auf den Transporter warteten, waren wir sehr aufgeregt - glücklich aufgeregt!

 

Es war soweit. Der Transporter war angekommen und Tito stieg aus. Ich persönlich bin ja sehr sensibel und nah am Wasser gebaut. So musste ich ganz schön gegen meine mich überwältigenden Glücksgefühle und die damit verbundenen Tränen ankämpfen.

 

Ich habe mich tapfer geschlagen und trotz angeratener Vorsicht Tito gleich in die Arme geschlossen! Ich habe ihm sofort vertraut. Eine innere Sicherheit, als ob ich dieses Wesen schon ewig kannte.

Ein großer, sehr sensibler Hund, der nicht weiß, wieviel Größe und Kraft in ihm steckt!

 

Als wir die Heimfahrt antraten, lief er anstandslos mit, fuhr super Auto, eigentlich war von Anfang an alles super mit dieser tollen Fellnase.

 

Ungefähr eine Woche war es ein schüchterner Junge, der sich kaum traute, im Haus auf Erkundungstour zu gehen. Mittlerweile aber ist es sein Haus, welches er sich mit unserer kleinen Mischlingshündin teilt.

 

Tito fühlt sich sichtlich superwohl. Er liebt wie alle Hunde Gassi gehen, im Garten rumtoben und natürlich schnuckeln! :-) Er liebt es im Bett zu schlafen, auf dem Sofa zu kuscheln, mit uns zu raufen, hat Kuscheltiere, aber eins davon liebt er besonders: seinen Pinguin.

 

Er blüht so auf und liebt sein Leben. Das ist so schön mit anzusehen! Ausgeglichen und sensibel ist er von Natur aus. Er versteht sich mit allen Menschen und allen Hunden, die ihm bis jetzt begegnet sind.

 

Wenn ich frei habe und die anderen sehr früh aus dem Haus sind, machen Tito und ich es im Bett nochmal gemütlich.

 

Dieser Hund bereichert unser Leben ungemein Er ist ein Sonnenschein, den wir nie wieder missen möchten. Wir alle sind froh und dankbar, dass er bei uns sein darf.

 

Unser Glück auf vier Pfoten eben!