Phoebe (früher Sansa) - gefällt es in der Schweiz

Happyending story mit Phoebe (früher Sansa)

 

Als ich im November 2016 mit Tierliebe Grenzenlos Kontakt aufgenommen habe und mich für Sansa (heute Phoebe) interessierte, war mein Freund sehr vorsichtig. Nicht wegen des Hundes: er meinte, es gäbe viele unseriöse Hundevermittler in Europa, Freunde von ihm hatten schon schlechte Erfahrungen gemacht.

 

Nach ein paar Tagen, konnte er sich selbst über die Professionalität von

Tierliebe Grenzenlos überzeugen, der Weg für Sansa (heute Phoebe) war nun frei!

 

Am 7. Januar 2017 holten wir dann Phoebe am Treffpunkt pünktlich ab, alles klappte bestens wie abgemacht.

 

Dass Phoebe von nun an ein anderes Zuhause hatte, zeigte sie natürlich mit viel Unsicherheiten: Wann bekomme ich Essen? Wie viel? Gibt es morgen auch wieder oder soll ich lieber jetzt nach mehr fragen?

Ich will gestreichelt werden, weiß jedoch nicht wie es anstellen. Wohin geht's spazieren und gehen wir anschließend wieder zurück nach Hause

oder nicht?

 

Alles Fragen, für welche Phoebe mit der Zeit Antworten bekam und heute noch bekommt. Positive natürlich!

 

Auch ich war nicht auf all diese Unsicherheiten von Phoebe vorbereitet. Ich

konnte jedoch bei diversen Gruppen und Trainer via Internet vieles erfahren. Oft sind es auch rassenspezifische Themen, das hat mir viel geholfen.

 

Auch deshalb konnten wir sie sehr schnell (nach 2 Wochen) ohne Leine rennen lassen! Sie kam immer wieder zurück, anfangs nicht gleich auf Befehl. Man musste pfeifen, rufen, schreien - dann ging's.

 

Heute genügt EIN Pfeifen, schon wedelt das Schwänzchen und sie rennt glücklich zurück. Es scheint ihr also bei uns zu gefallen und das ist auch das Geheimnis: Jeder Hund ist anders und hat seine eigene Vergangenheit (wie wir Menschen).

 

Soll der/die Hund/in mit der Zeit ein "korrektes" Verhalten im neuen

Zuhause zeigen, dann muss sich das Tier zuerst dort auch wohlfühlen. Alles

Andere kommt in täglichen Schritten wie unbemerkt.

 

Das ist auch bei Phoebe so: eine temperamentvolle Spanierin mit Jagdgenen, trotzdem sehr anhänglich, zuhörend und respektvoll. Auch ihrem kleinen Freund Fostie gegenüber.

 

Vielen Dank an Tierliebe Grenzenlos, dass diese Story unsere werden durfte!