Pol - jetzt Polle - der Erbsensuppenfreak!

Pol - jetzt Polle - angekommen im Scheldeclan!!!! 


Der Scheldeclan, das sind Jörg, Lene, Kira, der angebliche Bordercollie Mädy,5 Pferde, ich und seit dem 14.12.2014 gehört auch Polle dazu.


Wir hatten immer 2 Hunde. Und als unsere American-Staff-Kangalhündin mit 16 Jahren von uns ging, stand fest, dass wir wieder einen zweiten Hund dazu möchten, und zwar wieder aus dem Tierschutz. Also suchten wir im Internet und wurden fündig.


Da stand Pol-Notfall und dass er Leishmaniose hat. Wir haben uns zur Genüge informiert über diese Krankheit und entschieden: Pol soll kommen.


Frau Dorenberg hat alles so schnell in die Wege geleitet, eine Vorkontrolle organisiert usw., dass Polle zwei Wochen später bei uns war.


Ein völlig verängstigter riesengroßer Hund, der auf Zehenspitzen durch die Bude lief, sich nicht getraut hat zu fressen und wir ihm das Futter aus der Hand geben mussten. Nicht stubenrein, also alle 2 Stunden raus mit ihm. Draußen immer nur Angst, Menschen, Hunde, Autos - alles ganz schrecklich für ihn. Jetzt nach fast vier Wochen ist das etwas besser, aber immer noch stressig für ihn. Stubenrein war er dafür in drei Tagen.


Wo er sich sauwohl fühlt, ist am Stall. Der liegt mitten in Weinbergen. Kein Mensch weit und breit. Mit den Pferden hat er von Anfang an keine Probleme gehabt, da haben wir uns riesen Gedanken gemacht - umsonst. Am Stall ist er wie ausgewechselt.


Mittlerweile schleicht Polle auch nicht mehr durch die Bude, hat das Bett und das Sofa für sich entdeckt und lümmelt dort mit Mädy rum.


Und er liebt Erbsensuppe!!!! Er rastet völlig aus wenn wir Erbsensuppe essen. Da sitzt er sogar ganz brav mit am Tisch (siehe die zwei letzten Fotos).


Und das mit der Angst bekommen wir auch noch in den Griff, wir üben schon fleißig.


Polle ist ein so toller Hund, der unser Leben bereichert. Wir bereuen es keine Sekunde diesen Hund bei uns aufgenommen zu haben. Auch wenn er Leishmaniose hat, ängstlich ist - auch er hat es verdient ein warmes, kuscheliges Plätzchen zu haben, bei Menschen, die ihn lieben so wie er ist - ein super toller Hund und ein Familienmitglied – POLLE IST ZUHAUSE!


Wir danken dem Tierliebe Grenzenlos Team, ganz besonders Barbara Dorenberg, für die supernette Betreuung und den wundervollen Kontakt, der daraus entstanden ist.