Lukas Einstein - ehemals Marius -  hier wohne ich und bleibe ich!

Liebe Babs, Sandy und Team in Lleida,

 

im August 2017 durfte ich die allerliebste Mara adoptieren. Seither sind wir immer freundschaftlich in Kontakt geblieben und klar schaue ich regelmäßig in der Homepage Tierliebe Grenzenlos rein und verfolge mit Gwunder die Geschichten der Hunde.

 

So auch im Dezember 2018 und ich entdeckte ein lustiges Hundegesicht mit wunderbaren treuen Augen. Ich lese die Geschichte, schaue die Fotos an und nach den Videos war es um mich geschehen. Strubbelmutz (noch) Marius kommt in die Schweiz.

 

Wie bei Mara haben alle Vorbereitungen bestens geklappt und am 23. Februar 2019 konnte ich zusammen mit Sandy, unterstützende Hand für Adoptanten in der Schweiz, den süßen Lukas in Breisgau abholen.

Lukas kam sah und siegte! und zwar auf ganzer Linie! 

Es berührt mich immer noch, wie mir dieser Hund sofort freundlich, fröhlich und anhänglich begegnete. 

 

Angekommen im neuen Zuhause erstmals freudige Begrüßung bei allen Zwei- und Vierbeinern und innerhalb 15 Minuten war für Lukas klar ... hier wohne und bleibe ich.

 

Abends hatten wir Fonduegäste. Vier Menschen, drei Hunde und eine Katze und mitten drin Lukas, als ob er schon immer da gewesen wäre. Sofort hat sich Lukas auch ins Herz meines Sohnes eingeschlichen und dieser hat ihm wegen seines strubbeligen Aussehens den Spitznamen 'Einstein' verpasst.

 

Am Montag sind wir zum Tierarzt, zur Gemeinde und nun ist Lukas offiziell ein Schweizer Hundebürger. Dienstags dann in die Hundebadewanne bei Frau Tanner im Nachbarsort und aus dem Strubbelmutz wurde ein flauschiger Perwoll gewaschener Fellknäuel.

 

Es läuft super und problemlos mit Lukas und darum schreibe ich nach nur vier Tagen die Happyend Geschichte, weil ich den Menschen da draußen aufzeigen möchte, dass es sich immer lohnt, im Tierschutz nach einem Hund zu suchen, weil da warten die coolsten Hunde überhaupt. 

 

Und noch etwas liebe Leute da draußen: Ich bin Pferdebesitzerin und bei einem Pferdekauf gilt die Regel .. ein Pferd hat keine Farbe.. was zählt ist der Charakter und der Blick ins Auge. Dies ist ein kleines Statement für die schwarzen Hunde im Tierschutz, die immer übersehen werden.

 

Liebe Alle bei Tierliebe Grenzenlos.. ihr seid die Besten und Danke, dass es Menschen wie euch gibt.

 

Herzlich Ursula