Mami - jetzt Nanni - die totale Veränderung!

Liebes Team!

  

Wir wollen die Mami nie wieder hergeben. Wir haben ihr auch einen

neuen Namen gegeben, und damit er so ähnlich klingt wie Mami, wählten wir Nanni.

 

Sie kam am 10.01.2014 zu uns. Dank der Organisation (Dagmar und Olga) konnten wir sie in unserer Nähe abholen.

 

Wir wussten aus diesen ehrlichen Angaben, dass sie mit Autos Probleme hatte. Das ist auch so. Auch die leichte Gehbehinderung wird immer besser.

 

Sie passt total gut in unser Leben. Sie ist sehr dankbar und lernwillig. Wir bemühen uns auf beiden Seiten.

 

Jeden Tag wird Nanni gebürstet und sie hat schon ein ganz tolles Fell. Dagmar`s Ahnung, es könnte ein Hütehund mit dabei sein, hat sich bestätigt. Sie schützt und bewacht uns sehr gut und ist immer aufmerksam.

 

Auch alle Besucher und das sind nicht wenige, begrüßt sie freundlich.

 

Als sie kam, hatte sie leider Parasiten im Darm, was wir aber nach einigen Tagen schon im Griff hatten.

 

Wir sind sehr froh, dass der Kontakt auch nach der Vermittlung weiter besteht.

 

Wir freuen uns, dass sie sich so gut eingelebt hat und möchten uns

bedanken bei allen (auch in Spanien) für diesen tollen Hund.

 

Vielen Dank für alles!!!!

 

Grüße aus Pforzheim

Gerlinde und Kurt Walter

 

Zusatzbemerkung in eigener Sache: ich habe Mami selbst gesehen im Oktober 2013 im Tierheim, da war sie eine panische Hündin, wenn ein Auto sich dem Tierheim näherte und raste mit ihrem damals notwendigen Trichter um den Hals an dem Gitter entlang, es war wirklich traurig, das anzuschauen.

 

Was aus diesem Hund in kurzer Zeit geworden ist, treibt mir die Tränen in die Augen und ich danke ganz ganz herzlich Familie Walter und deren Freunden für die tolle Unterstützung im Namen des gesamten Tierliebe-Grenzenlos-Teams!

 

Babs