Johan - bringt Ruhe ins Familienleben!

Hallo Ihr Lieben,

 

ich möchte Euch berichten, von der Geschichte, wie wir, das sind mein Sohn Tom (5 Jahre), meine Tochter Nele(7 Jahre) und ich- Mutti - zu unserem Goldschatz gefunden haben.

 

Die Kinder wünschen sich seit einer Ewigkeit einen Hund, ich wollte auch immer. Nun denn, etwa 6 Monate lang habe ich auf diversen Internetseiten gestöbert, war mir nicht so richtig darüber klar, welcher Hund überhaupt in Frage kommen würde.....dann erscheint plötzlich das Foto von Johan auf eBay Kleinanzeigen.....und es war geschehen: Er oder gar keiner! Sofort unter der angegeben Telefonnummer angerufen, hier stellte sich heraus, dass Johan in Lleida ist, von Tierliebe Grenzenlos vermittelt wird, und dann ging die Maschinerie los.

 

Ich habe an dem Abend Anrufe von drei verschiedenen Personen erhalten, und war erst mal überrannt, ich hatte die ganze Organisation nicht verstanden, welche nötig ist, dass Johan vermittelt werden kann, musste mich dann erst mal sortieren.

 

ES WURDE JETZT SO RICHTIG ERNST!!

 

Ich hatte tausend Fragen, totale Unsicherheit, weil wir Johan vorher ja gar nicht kennenlernen könnten. Ich hatte Bedenken, wenn es nicht passt, dann kann ich ihn aber nicht so einfach zurückgeben, ich hatte Angst, dass es mit meinen Kindern nicht passt, dass ich der Situation nicht gewachsen bin. Die liebe Babs hat mich beruhigt und stand mir jederzeit (übrigens

auch jetzt noch jederzeit!!) telefonisch zur Verfügung, hat alle Fragen

beantwortet, und uns letztendlich durch den gesamten "Prozess" geführt.

 

Die liebe Mira kam unmittelbar nach meiner Anfrage zur "Begutachtung" von uns, unserer Wohnsituation, meinen Arbeitszeiten. Allerdings wurde auch sie von mir gelöchert mit Fragen, was Futter, Hundeschule, stubenrein, wann zum Tierarzt, was ist wenn…angeht! Mira hat mir soweit alles sagen können, und ist mit mir bis heute in Kontakt.

 

Schlussendlich wollte ich alles perfekt vorbereitet haben, wenn Johan denn kommt. Versicherungen abgeschlossen, Sachkundenachweis gemacht, bei meinem Tierarzt den Johan schon vorangemeldet, bei der Stadtverwaltung vorstellig gewesen.

 

Und dann hieß es WARTEN: Am Sonntag, 12.03., war es dann endlich soweit, die Vorankündigung, wann der Transporter ankommt, kam schon abends, am nächsten Vormittag dann nochmals die Bestätigung und wir haben uns auf den Weg gemacht und erst mal verfahren, kamen am Treffpunkt an, der Transporter stand schon da, die ersten Hunde wurden ausgeladen, wir sind in den Hof rein und eine Minute später wurde uns Johan übergeben. Ich war aufgeregt, verunsichert und Mensch.....so

GROSS.... das Sicherheitsgeschirr hatte ich viel zu klein eingestellt, die liebe Diane hat mir geholfen und es Johan angelegt: Mutti war etwas überfordert, Papiere in die Hand, kurze Übergabe, und dann erst mal ins Feld......alle total aufgeregt und überwältigt. Johan wollte auch nicht in den Kofferraum, da musste Diane noch mal beherzt nachhelfen

 

Zuhause angekommen, haben wir Johan erst mal seinen neuen großen Garten gezeigt und sind danach ins Haus....der erste Schreck....er ist unserem Kater hinterher gejagt. Ich dachte nur: "der Katzentest war doch positiv, hab doch das Video selber gesehen!"---- dazu kann ich heute nur sagen: Wir haben jetzt unseren Kater und ein Kitten, ist mit Johan "groß" geworden und sie sind die besten Freunde!!! Bitte schaut euch die Videos an!

 

Eigentlich gibt es jetzt, wo ich das letzte halbe Jahr Revue passieren lasse, nur eins zu sagen:

 

ES WAR GENAU DIE RICHTIGE ENTSCHEIDUNG!!!

 

Johan ist einfach ein Goldschatz, er passt super in unsere kleine Familie, wir können ihn überall mit hinnehmen (außer Autofahren, bei längeren Strecken wird es ihm sehr übel), er ist wirklich groß, aber ein absolut entspannter, liebevoller, sehr anhänglicher Hund und ich denke, er ist jetzt angekommen, er wird mutiger, neugieriger: er macht sich und wir auch!!

 

Auf einen Johan muss man sich einstellen, Vertrauen entwickelt sich mit der Zeit, mittlerweile läuft er frei im Wald und auf dem Feld, hört "fast" aufs Wort, wo er die ersten 5 Tage sogar im Garten nur mit Schleppleine raus durfte...der Arme

 

Es ist eine Umstellung, ein Hund fordert seine Zeit, braucht viel Ansprache. Das ist nicht immer gut, alles unter einen Hut zu bekommen, aber Johan gibt uns so viel zurück, es ist, seitdem er bei uns ist, alles entspannter, manchmal hab ich das Gefühl, die Zeit läuft langsamer, er tut uns sooooo gut!!

 

Wir sind einfach glücklich mit ihm und möchten hier auf diesem Wege ALLEN beteiligten Personen von Herzen danken, die uns unterstützen, mir meine Ängste und Bedenken genommen haben und ich weiß, dass sie mich weiterhin begleiten und zur Seite stehen!!! Ich habe einen Riesen-Respekt vor eurem Engagement und Zuverlässigkeit.....ich kann nur sagen: weiter so. Und Lleida hat bald keine streunenden Hunde mehr !!

 

VIELEN LIEBEN DANK - auch Ihr habt unser Leben verändert!

 

Liebe Grüße von Joana und die Pänz (das heißt Kinder, Anm. der Red., musste ich auch erst lernen)

Und hier die beiden oben angesprochenen tollen Videos mit Johan und dem Kätzchen