Carla - verliebt, adoptiert und ein neues Leben beginnt...

Mein Freund und ich wollten schon seit langem einen Hund. Wir haben auf vielen Internetseiten nach einem Hund geschaut. Aber nie waren die angegebenen Hunde noch zur Vermittlung frei, so dass wir uns dazu entschlossen haben, einen Hund aus dem Ausland zu adoptieren.

 

Wie der Zufall es wollte, war die erste Internetseite die von Tierliebe Grenzenlos e.V. Wir haben uns unabhängig voneinander sofort in Carla verliebt. Ihr Blick und die Videos haben uns sofort überzeugt, dass wir diese Hündin haben wollen. Mein Freund hat sich dann mit Babs in Verbindung gesetzt. Da Babs eine so tolle Frau ist, haben die beiden alles in einer Nacht geklärt. Babs rief am kommenden Morgen schon mal in Spanien an, ein Vorbesuch fand auch bei uns statt, glücklicherweise mit einem guten Ende für uns. Carla wurde in Spanien ausreisefertig gemacht, so dass sie sich zwei Wochen später auf dem Weg zu uns gemacht hat.

 

Am 19.09.2016 machte ich mich auf dem Weg zum Treffpunkt. Ich war sehr nervös und aufgeregt, wie unsere neue Hündin sein wird.

 

Als der LKW aus Spanien ankam, schlug mein Herz bis zum Hals und ich konnte nicht mehr aufhören zu grinsen. Dann hat mir Diane erzählt, dass ich nun in den Garten gehen soll und dann würde Carla aus dem LKW geholt werden.

 

Im Garten angekommen kam ein Hund nach dem anderen in den Garten. Ich wurde sehr nervös und endlich kam Carla in den Garten, ich bin habe mich hingekniet und habe sie herzlich begrüßt. Carla gab mir ein Willkommen-Kuss und mir kamen ein paar Freudentränen.

 

Nachdem ich alle Papiere erhalten habe, machten wir uns auf dem Heimweg.

 

Zuhause angekommen schaute sich Carla alles an und rannte durch die ganze Wohnung und freute sich sehr. Am Abend hat sich Carla zu mir auf die Couch gelegt und kuschelte mit mir. In der Nacht kam sie zu mir ins Bett und kuschelte sich an mich ran. Dies war ein sehr schönes Gefühl, was ich nie vergessen werde.

 

Carla lernt sehr schnell, sie kann „sitz“, hört auf ihren Namen, kann bei Fuß laufen und läuft entspannt an der Leine, wenn wir an fremden Menschen vorbeilaufen.

 

Was wir noch üben ist, dass Carla entspannt an fremden Hunden vorbei läuft. Aber das wird sie auch noch schaffen.

 

Worauf wir sehr stolz sind ist, dass Carla, während ich arbeiten bin, kein Blödsinn mehr macht.

 

Wir denken, dass Carla verstanden hat, dass ich die Chefin bin.

 

Wir können uns ein Leben ohne Carla nicht mehr vorstellen. Also wer sich überlegt, einen Hund aus dem Ausland zu adoptieren, sollte sich schnellstmöglich mit Babs in Verbindung setzen.