Boss - verschmust ohne Ende!

Der Tag, an dem Boss endlich bei uns ankommen sollte, zog sich wie Kaugummi. Wir waren gespannt und uns schwirrten etliche Fragen durch den Kopf. Wie wird es sein? Wie reagiert er auf uns, wie auf unsere vierjährige Tochter? Ist er ängstlich und zurückhaltend? Alles Fragen, die sich nach seiner Ankunft am 14.12.2014 schnell erledigt hatten. 

Boss sprang in unser Auto, als wenn er gewusst hat, dass es ab jetzt sein Platz ist. Die Fahrt nach Hause war entspannt. Boss legte sofort seinen Kopf auf meinen Schoss und schlief. 

Zuhause angekommen schien Boss sich sofort wohl zu fühlen. Wenige Tage später wurde die Familie besucht und alle waren hin und weg (selbst mein Schwiegervater, der beim Anblick der Bilder erst einmal Angst hatte, weil der Hund so groß war), aber auch das legte sich sofort und die beiden freundeten sich schnell an. 

Jetzt ist Boss schon die dritte Woche bei uns und es fühlt sich an, als wenn er schon immer bei uns gewesen ist. Er weicht uns nicht von der Seite und möchte am liebsten ständig auf den Arm. Wie schon gesagt, großer Kerl mit kleinem Herz....

Wir alle wollen ihn nie mehr missen......