Fanny - ehemals Alfa - no risk - no Fanny!

Ein Hund aus dem Internet und aus dem Ausland importieren?  Nein -  das geht doch nicht. Ist ein Risiko. Gibt doch genug Hunde im Tierheim in der Nähe. Ein Hund aus dem Netz und aus Spanien? Warum eigentlich nicht?

 

So waren wir hin und hergerissen, als wir Alfa - jetzt Fanny - das erste Mal auf Tierliebe grenzenlos gesehen haben. Für den Hund spielt es letztlich keine Rolle, ob der neue Besitzer aus der Nähe oder dem Ausland stammt, und so gesehen ist Tierschutz keine Frage der Distanz.

 

Also und da meine Frau sich eh schon entschieden hatte, haben wir die Anfrage gestartet und wurden umgehend von Babs kontaktiert und über alles informiert. Super Babs. Herzlichen Dank! Wir fühlten uns bestens aufgehoben und nach einem Besuch von einer Mitarbeiterin bei uns zu Hause war für uns klar, Fanny soll zu uns kommen.

 

Im Januar sollte es soweit sein und wir konnten unser neues Familienmitglied in Empfang nehmen. Klar waren wir nervös und angespannt. Wer wäre das nicht.

 

Andere angehende Hundebesitzer fanden sich ein und endlich kam der Transporter um die Ecke. Da war sie also - unsere Fanny. Nach einer kurzen Pipi Runde gings los Richtung zu Hause. Alle Papiere waren von Babs bestens vorbereitet und so passierten wir den Zoll ohne Probleme.

 

Endlich zu Hause. So schön zu sehen, wie sich Fanny in den nächsten Monaten entwickelt hat. Sie hat ihre Zeit gebraucht und erhalten, ist jetzt aber endgültig angekommen und Teil der Familie. Wir lieben sie sehr und möchten Sie nicht mehr missen. Es braucht ein bisschen Mut und Vertrauen, um einen Hund zu adoptieren. Egal woher.

 

Aber wie heisst es so schön - No risk no Fanny.