Eimy - gibt sich auf im Tierheim!

Rasse: Mix

Geboren: ca. November 2010

Größe: ca. 57 cm

Geschlecht: weiblich

Kastriert: ja

Verträglichkeit: mit Hündinnen und Rüden

Charakter: ruhig, liebevoll, anschmiegsam

Besonderheiterhöhter Leishmaniose-Titer

Aufenthaltsort: Tierheim in Lleida/Nordspanien

Ich habe Interesse an Eimy


Eimy liegt nur noch auf Mülltüten herum und verzweifelt langsam, dass sich nie jemand für sie interessiert - so viele Hunde kommen und gehen, nur sie BLEIBT immer zurück....

 

Eimy wurde Anfang Juli 2017 im Tierheim gebissen, und deswegen suchen wir besonders dringend ein Zuhause für die arme Hündin, die bisher immer übersehen wurde, siehe dazu auch hier:

 

Diese wunderschöne Hündin mit der leicht schwarzen Schnauze stammt, wie so viele andere ihrer Fellkameraden vor ihr, aus der Canera. Aus welchen Gründen Eimy dort war, können wir leider nicht sagen. Die meisten Hunde werden abgegeben, weil man sie einfach nicht mehr will und die Besitzer keine Lust mehr haben, sich um sie zu kümmern. Über die Dauer ihres Aufenthalts dort ist leider auch nichts bekannt.

 

Glücklicherweise haben unsere Tierheimmitarbeiter dieses Dauer-Fristen im Zwinger nun beendet, indem sie im Juli 2016 dort ausziehen konnte und nun ihren Zwinger mit zwei Rüden teilt.

 

Bei einem Routine-Bluttest wurde im Mai 2018 entdeckt, dass sie einen leicht erhöhten Titer in Leishmaniose hat. Eimy hat aber keinerlei Symptome, sie wird selbstverständlich seit Bekanntwerden dieses Zufalls-Befundes medikamentös behandelt.

 

Sie ist eine sehr verträgliche Hündin und zeigt sich auch im Freilauf stets sozial gegenüber ihren Artgenossen. Auch Menschen ist Eimy sehr zugetan. Sie sucht immer die Nähe der Tierheimmitarbeiter und zeigt sich dabei von ihrer freundlichen und liebevollen Seite und freut sich so rührend über ein paar Streicheleinheiten, die sie nun endlich bekommen kann.

 

Aber natürlich muss sie diese kurzzeitige Zuwendung mit 150 anderen Hunden teilen. So wäre es wunderbar, wenn sie endlich auch einmal Zweibeiner nur für sich bekäme. In eine Familie mit Kindern könnte Eimy auch vermittelt werden, wobei diese auf Grund ihrer Größe besser schon im standfesten Alter sein sollten, die süße Fellnase wäre bestimmt eine tolle Spielgefährtin. Katzen und Kleintiere sollten nicht in ihrem neuen Zuhause vorhanden sein.

 

Eimy wird geimpft, gechippt, registriert, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Nähere Infos hierzu erhalten Sie im Gespräch.

 

Sie wird nur mit Schutzvertrag, -gebühr und nach einem netten Vorbesuch vermittelt.

Eimy nach dem Beissvorfall im Juli 2017