Man bräuchte 10 Hände zum Streicheln....

Am 11. September 2019 statteten unser Mitglied Nadine, ihr Mann und ihr Fellnasentrio im Rahmen ihres Urlaubs dem Tierheim Lleida einen Besuch ab. Leider war das Wetter nicht so prickelnd, aber wen interessiert das, wenn man von spanischen Fellnasen umringt ist?

Dazu schreibt Nadine:

 

Da wir ja momentan in Katalonien Urlaub machen und heute das Wetter schlecht war, haben wir die Zeit genutzt und geschaut, wo unser Pepe ursprünglich herkommt und haben das Tierheim Protectora Amics dels Animals den Segria besucht. Pünktlich dort angekommen, schien die Sonne und wir wurden so herzlich von Olga und den freiwilligen Helfern dort begrüsst und mit lautstarkem Gebell empfangen.

 

Obwohl soviel zu tun war, hat sich Olga so viel Zeit für uns genommen und uns das gesamte Gelände gezeigt:

 

Die verschiedenen Bereiche für die Hunde, die Quarantäne-Abteilung, das Katzenhaus, das Medikamenten- und Futterlager etc.

 

Zwischendurch habe ich versucht, ganz viele Fotos zu machen, aber das war fast unmöglich, denn wir brauchten unsere Hände, um all den ganzen Hunden und Katzen für einen kurzen Moment unsere Aufmerksamkeit, Liebe und ganz viel Streicheleinheiten zu geben (und ich musste mein Handy beschützen, da manch einer meinte, das sei etwas zu spielen incl. meiner Hand 😉😉 )

 

Es war so ein tolles Erlebnis, das alles zu sehen und unser ganzer Respekt gilt den vielen fleißigen Helfern wie Olga, Esther u.a., die das alles ehrenamtlich machen, ihre ganze Zeit dort investieren, um alles in Stand zu halten, zu reinigen, die Hunde zu versorgen und dann noch mit ganz viel Liebe versuchen, jedem Hund Streicheleinheiten zu geben.

 

Danke euch allen 😘😘😘👍👍👍👍

 

Aber Bilder sagen mehr wie Worte...