Es gibt doch noch Wunder..... die Geschichte von Ganga

Ganga wurde im Juli 2008!!! mit ca. sechs Monaten in einem Einkaufszentrum, in dem sie hilflos herumirrte, von Claudia, einer Tierheimmitarbeiterin ins Tierheim gebracht. Hier verbrachte die kleine, verlassene Hündin 10 Jahre, sie wurde nie beachtet, keiner interessierte sich für sie. So viele Hunde kamen und gingen auch wieder - nur sie blieb ein Jahrzehnt zurück. Unglaublich traurig. 

Ganga war sehr alleine, da sie manchmal dominant gegenüber anderen Fellnasen war und man kein Risiko eingehen wollte. Sie hatte nie die Liebe einer Familie, nie ein Haus kennengelernt, in dem liebevolle Zweibeiner sich um sie kümmerten. So blieb sie im Tierheim.... dann wurde auch noch ein erhöhter Leishmaniosetiter festgestellt...

Wir wurden auf sie aufmerksam, als Renate die Patenschaft für sie übernommen hatte, Romina ebenfalls. Wir versuchten so, ein Zuhause für sie zu finden. Sie lag nur noch herum, gewann an Gewicht, verlor an Muskelmasse - eine so traurige Geschichte.

Das Glück kam am 23. August 2018

Esther und Jordi vom Team Lleida fuhren Ganga zu einer älteren Dame, die sie bei sich aufnehmen wollte. Wir konnten es noch gar nicht fassen und waren so erleichtert, wie wir die ersten Bilder in ihrem neuen Zuhause, in dem schließlich auch noch ein weiterer Hund und vier Katzen leben, bekamen... darf sie bleiben?

Ja, sie DARF! Und wir glauben wieder an Wunder - NIE die Hoffnung aufgeben bei der Suche nach einem Zuhause für unsere tollen Fellnasen!!! Und hier noch ein paar Videos und Bilder - ALLES ALLES GUTE, liebe Ganga, alle, aber auch wirklich alle, freuen sich mit Dir und danke 1000 Mal an die nette Dame, die Dir das ermöglicht hat!