Die Geschichte von Tintin

Am 25. April 2018 erreichte uns die unendlich traurige Nachricht, dass Tintin (ab Juni 2017 Timo, wohnhaft in der Schweiz) aufgrund starker Schmerzen mit nicht einmal 5 Jahren eingeschläfert werden musste.

 

Tintin - eine Geschichte für sich: Bei ihrem Besuch in unserem Tierheim in Lleida im Juli 2016 entdeckte Heike (Adoptantin von Sun) den tollen Rüden... am liebsten hätte sie ihn gleich mitgenommen. So entschloss sich die Familie, eine Patenschaft für ihn zu übernehmen und wir stellten Tintin auf unsere Website.

 

Er hatte Schlimmes hinter sich, siehe hier die Tierheim-Beschreibung von damals. Er verlor trotzdem nie sein fröhliches Gemüt und war eine der ganz speziellen Fellnasen in unserem Tierheim.

 

Umso glücklicher waren wir, als sich eine liebevolle Familie aus der Schweiz für ihn interessierte und ihn am 17. Juni 2017 in die Arme schließen konnte.

 

Leider hatte Timo immer Probleme mit seinem hohen Augendruck, er bekam entsprechende Tropfen, die ihm aber nicht die vollständige Linderung brachten. Die Familie versuchte alles, er hatte es super schön dort, bekam endlose Liebe, hatte eine wunderbare Umgebung für Spaziergänge und war ein vollwertiges Familienmitglied.

 

Am 24. April 2018 bei einem Kontrollbesuch beim Tierarzt stellte sich zu allem Unglück heraus, dass das Auge einblutete, es wurde nach vorne gedrückt. Timo musste unendliche Schmerzen haben, man beschloss, ihn zu erlösen.

 

Was diese Familie für diesen Prachthund alles getan hat, ist unglaublich, wir danken ihr ganz herzlich dafür und wünschen viel viel Kraft für die nächsten Wochen, denn es tut verdammt weh.... 

 

Wir alle werden Timo-Tintin nie vergessen und ihn immer ganz fest in unserem Herzen bewahren.

Eine Erinnerung an Putzassistent Tintin im Tierheim....

Und hier glückliche Bilder von seinem zweiten Leben in der Schweiz...