Die arme Yunka bedarf unserer dringenden Hilfe!

Yunka ist ein Mauerblümchen, seit über 2,5 Jahren im Tierheim, vorher war sie noch in der Canera, wo es keinem Hund wirklich gut geht.

 

Die arme Maus sucht dringend eine hundererfahrene Familie, weil sie immer noch ängstlich und zurückhaltend ist. Sie hat aber auch so viel hinter sich in ihrem noch gar nicht langem Leben (3,5 Jahre), wer mag es ihr da verdenken?

 

Im April 2016 bemerkten unsere Tierheimmitarbeiter, dass Yunka unrund läuft und irgendwie Schmerzen haben musste. Sie wurde dem Veterinär vorgestellt, der eine Hüftdysplasie feststellte. Anfangs versuchte man es noch mit Medikamenten, aber der Entschluss reifte, eine Femurkopfresektion war die einzige Option, die ihr helfen würde.

Hier findet man Einzelheiten über diese Operation

Gesagt - getan: Am 2. Mai 2016 war es so weit und Yunka wurde der Femurkopf entfernt. Sie hatte die Operation gut überstanden, hier ein paar Bilder der Rekonvaleszenzzeit.

Yunka ist wieder im Tierheim und es wäre so eine Erleichterung für sie, wenn sie nun endlich ein Zuhause bei liebevollen und mit ängstlichen Hunden erfahrenen Menschen finden könnte und die Streicheleinheiten nicht mit 130 Hunden teilen müsste. Ihre Menschen müssten keine Sportskanonen sein, da sie wohl nicht in der Lage ist, Agility u.ä. zu machen.

 

Yunka hatte noch NIE eine ernst zu nehmende Anfrage und steht seit Februar 2014 auf unserer Website....

 

Noch mehr Bilder und Videos können Sie hier sehen

Hier zwei eben erst gedrehte Videos über Yunka (Juni 2016), sie sieht ein bissl zerrupft aus, das ist aber der Fellwechsel (Unterwolle) und außerdem ist es extrem windig.